Entzündete Haut: Schnelle Hilfe mit Zinnkraut

Zinnkraut-Creme, 250 ml

Produktempfehlung

Meforma Zinnkraut-Creme mit Mandelöl, straffend bei Dehnungsstreifen, 250 ml

Zu Amazon.de

Zinnkraut entzündete Haut
Durch die entzündungshemmende Wirkung von Zinnkraut sind diese Unreinheiten bald Vergangenheit

Für eine entzündete Haut gibt es viele Ursachen und Variationen. Die meisten von ihnen sind der Lederhaut zuzuordnen. So können solche Entzündungen beispielsweise durch Bakterien hervorgerufen werden, die durch Wunden und Risse in den Körper kommen. Auch Parasiten wie Läuse können dafür verantwortlich sein. Viren lösen Hautkrankheiten wie Abszesse, Herpes, Warzen oder Windpocken aus. Jede einzele dieser Hauterkrankungen ist unangenehm und geht in den meisten Fällen mit roten Stellen, Juckreiz und Schwellungen einher. Man sollte so schnell wie Möglich gegen diese Anzeichen vorgehen. In leichten Fällen kann man mit Hausmitteln wie beispielsweise Zinnkraut gegen die Symptome angehen. In schweren Fällen sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.

Mögliche Therapien bei entzündeter Haut

Bei entzündeter Haut kann man zum einen mit Cortison gegen die betroffenen Stellen vorgehen, oder man versucht es auf die sanfte Tour. In diesem Fall ist das Zinnkraut eine beliebte Heilpflanze, die effektiv gegen Hauterkrankungen. Zinnkraut ist auch unter dem Namen Ackerschachtelhalm oder Pferdeschwanz bekannt. Die Namen kommen nicht von ungefähr. In der Antike wurde diese Pflanze aufgrund ihrer Scheuerwirkung als Putzmittel für Zinngegenstände benutzt. Den Namen „Pferdeschwanz“ hat sie durch ihr buschiges Aussehen bekommen.

Gerne werden bei entzündeten Hautpartien Auflagen und Wickel gemacht, die dann auf die Entzündung gelegt werden. Das Zinnkraut hat einen Kieselsäureanteil von 10-12 Prozent. Dieses wirkt entzündungshemmend und zellenerneuernd, sodass die Haut schneller gesund werden und heilen kann.

Auch kann ein Bad mit einem speziellen Zinnkraut-Badezusatz genommen werden. Dafür werden 500 bis 1000 g Zinnkraut in 3 bis 4 Liter Wasser gegeben. Allerdings sollte es nicht selbst gesammelt werden, wenn man sich nicht genug in der Pflanzenkunde auskennt. Für den sicheren Umgang mit Zinnkraut gibt es eigens zusammengestellte Badezusätze, die bedenkenlos verwendet werden können. Die Heilpflanze ist nämlich leicht mit giftigen oder nicht wirksamen Geschwistern zu verwechseln.

Auch kann eine Tinktur gut bei entzündeter Haut helfen. Was genau das beste Mittel für einen ist, sollte mit dem Fachmann abgesprochen werden.

Hinweis:
zinnkraut.de

Ähnliche Artikel zu Zinnkraut

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen