Zinnkraut als Pflanzenschutzmittel

Zinnkraut natürlich, 500g

Produktempfehlung

Natürliches Schachtelhalmkraut vom Achterhof, 500g

Zu Amazon.de

Zinnkraut als Pflanzenschutzmittel
Als Pflanzenschutzmittel leistet Zinnkraut gute Dienste

Damit Nutz- und Dekopflanzen lange gesund bleiben, ist es oftmals von Nöten, sie mit einem Schutzmittel zu behandeln. Im Laufe der Zeit hat die dafür zuständige Industrie eine weitreichende Auswahl verschiedener Mittel entwickelt, die zwar sehr hilfreich sind, aber durch ihre chemischen Zusammensätze der Umwelt schaden. Gerade bei dem Eigenanbau von Gemüse und Obst möchte man darauf verzichten. Doch auch im Allgemeinen sollten weniger schädliche Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden.

Eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Pflanzenschutzmitteln heißt Zinnkraut. In der Antike als natürliches Putzmittel und später sowie in der Gegenwart als Medikament genutzt, hat es auch den wundervollen Effekt, Pflanzen vor Schädlingen schützen zu können. Somit ist das Zinnkraut oder auch Equisetum arvense genannt, welches von Bauern so sehr verschämt wird, ein echtes Multitalent.

In der Biologischen Schädlingsbekämpfung wird das Zinnkraut gerne genutzt, weil es durch seine Bestandteile nicht nur die Haare, Knochen und Nägel des Menschen stärkt und regeneriert, sondern auch Pflanzen. Zinnkraut hilft, dass das Saatgut widerstandsfähiger gegen Pilze ist. Dazu wird es gebeizt.

Zinnkraut als Pflanzenschutzmittel ist verlässlich. Man muss zwar ganz klar sagen, dass es nicht so effektiv ist, wie chemische Mittel, jedoch erzielt es eine wirklich respektable Leistung. Gerade für den Privatgebrauch ist es vollkommen ausreichend. Zudem ist es wesentlich günstiger und recht einfach selbst herzustellen, wenn das Zinnkraut von Mai bis August gesammelt wurde. Man sollte bei allerdings darauf achten, dass auch wirklich das Zinnkraut gesammelt wird und keine Pflanzen, die diesem sehr ähnlich sind. Sie könnten entweder giftig oder unwirksam sein.

Das Zinnkraut ist wegen seiner hohen Dosierung von Kieselsäure und einigen anderen organischen Säuren so gut als Pflanzenschutzmittel anzuwenden. Dienlich ist es auch gegen Mehltau, der am besten durch den weißen Belag oder braune Verfärbungen, den er auf den Gewächsen hinterlässt, zu erkennen ist.

Hinweis:
zinnkraut.de

Ähnliche Artikel zu Zinnkraut

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen