Zinnkraut gegen brüchige Nägel


Zinnkraut bei brüchigen Nägeln

Dank dem hohen Anteil an Kieselerde, sind solche Nägel bald Vergangenheit.

Die Hände sind eine Art Visitenkarte für den Menschen. Sind die gepflegt und zurecht gemacht, wirken wir direkt sympathischer. Leider kann es dazu kommen, dass gerade die Fingernägel zeigen, wenn der Körper im Ungleichgewicht ist. Brüchige Nägel können viele Ursachen haben: Ein Vitaminmangel kann ebenso Schuld daran sein, wie der Kontakt mit Lösungsmitteln.

Nicht immer gibt es einen Grund hierfür oder man kann ihn nicht ausfindig machen. Dennoch muss etwas gegen die brüchigen Nägel getan werden, denn gerade Frauen, die mehr noch als Männer davon betroffen sind, legen viel Wert auf das Aussehen dieser. Sollte das Problem längerfristig auftreten, so sollte ein Vitaminmangel beim Arzt untersucht werden. Wenn beispielsweise das Vitamin A, B oder C, Biotin, Folsäure fehlen, kann es zu splitternden Nägeln kommen.

Es kann aber auch sein, dass eine Hauterkrankung dahintersteckt. Ein Nagelpilz oder Schuppenflechte sind Gesellen, die die Nägel kaputtmachen. Auf natürliche Art und Weise kann mit der Heilpflanze Zinnkraut gegen brüchige Nägel vorgegangen werden. Es ist seit Jahrhunderten als echter Allrounder bekannt, welcher auch heute noch liebend gerne für die unterschiedlichsten Dinge benutzt wird.

Zum Beispiel für die Nagelpflege. Vor der Maniküre sollten die Hände in ein Zinnkrautbad getaucht werden, wodurch die Nägel weich werden. Dadurch können sie viel einfacher bearbeitet werden, ohne, dass sie splittern oder reißen.

Für den inneren Ausgleich bietet es sich an, regelmäßig Zinnkraut-Produkte zu sich zu nehmen. Da die Pflanze zu einem Großteil aus Kieselsäure besteht, ist sie ideal, um die Nägel zu stärken. Zudem wirkt das Ackerschachtelhalm entzündungshemmend, sofern eingerissene Nagelhaut ein Problem sein sollte. Dafür können unterschiedliche Präparate eingenommen werden. Als Kapseln oder als Tee wirkt die Kieselsäure von innen und kann somit auch an anderen Stellen des Körpers aktiv werden, ohne, dass man aktiv etwas dafür tut.

Hinweis: