Zinnkraut Kapseln für Haut, Haare und vieles mehr


Zinnkraut-Kapseln

Zinnkrautkapseln verbessern das Hautbild und kräftigen Nägel und Bindegewebe.

Equisetum arvense oder auch „Zinnkraut“ ist seit der Antike als Putzmittel und Heilpflanze bekannt. Spätestens seit Pfarrer Kneipp sie zur Bekämpfung von entzündlichen Krankheiten eingesetzt hat, ist die Heilpflanze nicht mehr aus der alternativen Medizin wegzudenken. Sie eignet sich ausgezeichnet, um die Haut zu verschönern, die Haare, die Nägel und das Bindegewebe zu festigen und Entzündungen den Gar auszumachen.

Zinnkraut von Sportlern geschätzt

Zinnkraut besteht zu 10 Prozent aus Kieselsäure und wir nicht nur von Otto Normalverbrauchern, sondern auch von Sportlern sehr geschätzt. Sportler nutzen Produkte mit Zinnkraut eher präventiv. Da Zinnkraut die Bänder festigt, kommt es bei einer regelmäßigen Anwendung von Zinnkraut seltener zu Sportverletzungen.

Möchte man sich etwas Gutes tun, so werden die meisten Menschen zu Zinnkraut-Kapseln greifen, weil sie in jeder Apotheke frei erhältlich sind. Diese Tabletten und Kapseln bestehen zu 94 Prozent aus Siliziumdioxid. Zudem sind Magnesium, Calcium, Eisen, Phosphor und Aluminium in diesem Nahrungsergänzungsmittel.

Eine Überdosierung, wie es bei chemischen Medikamenten der Fall sein kann, ist hierbei nicht möglich. Empfindliche Menschen könnten aber unter einer erhöhten Harnsteinbildung erkrankten, was extrem hohen Mengen des Siliziums zugrunde liegen kann. Daher sollte die Einnahme vielleicht vorher mit einem Arzt abgeklärt werden.

Hinweis: