Das Zinnkraut, welches auch unter dem Namen Achterschachtelhalm bekannt ist, ist schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze hoch angesehen. Das kommt vor allem durch die hohe Konzentration von Kieselsäure, die bis 10 Prozent enthalten ist. Aufgrund dessen soll sie für einen ausgeglichenen Säuren-Basen-Haushalt sorgen und wird gerne für ein festes Bindegewebe eingesetzt.

Sportler setzten auf Zinnkraut

Es gibt eine Menge verschiedener Varianten, in denen Zinnkraut angewendet werden kann. So beispielsweise als Konzentrat. Gerade Sportler nutzen die Kraft des Zinnkrauts. Es soll die Sehnen und Muskeln stärken und so Muskelentzündungen und Sportverletzungen vorbeugen.

Wer unter Entzündungen oder schlecht heilenden Wunden leidet, ist mit dem Ackerschachtelhalm-Konzentrat sehr gut beraten, denn es soll das Immunsystem unterstützen und entzündungshemmend wirken, sodass eine Linderung schnell zu spüren sein kann.

Zinnkrautkozentrat ohne Zusatzstoffe

Wichtig ist, dass das Zinnkrautkonzentrat frei von Zusatzstoffen ist. Nur so kann das Zinnkraut seine ungestörte Wirkung entfalten. Vor allem ist es gut zur Vorbeugung solcher Beschwerden geeignet, denn es muss ja gar nicht erst so weit kommen.

Das Zinnkraut-Konzentrat kann dann nach individuellem Belieben in einen Tee oder Saft eingerührt werden.

Bestseller Nr. 1
ULTRA Protect Ackerschachtelhalm Konz. 100ml
76 Bewertungen
ULTRA Protect Ackerschachtelhalm Konz. 100ml
  • Stabilität für Sehnen, Bänder und Gelenke

Hinweis: Aktualisierung am 21.11.2019 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Hinweis: