Zinnkraut gegen Nierengrieß


Zinnkraut gegen Nierengrieß

Durch seine entzündungshemmenden Wirkstoffe kann Zinnkraut die Schmerzen bei Nierensteinen lindern.

Die 10 bis 12 cm großen Nieren sind überlebenswichtig für den Menschen, denn sie sind die Ausscheidungs- und Entgiftungsorgane. Ihre Aufgabe ist es, den Wasser-und Elektrolythaushalt sowie den Blutdruck zu regeln, den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten und die Blutbildung durch Erythropoetin (EPO) zu unterstützen. Leider können sie unterschiedlichen Krankheiten unterliegen, was ziemlich unangenehm werden kann. Unter anderem gibt es da den sogenannten Nierengrieß, welchen seinen Ursprung in auskristallisierten, unlöslichen Salzen findet.

Nierengrieß ensteht unter anderem dann, wenn zu wenig getrunken wird. Die Kristalle klumpen dann zusammen und können vom Urin nicht mehr ausgespült werden. Besonders Männer sind davon betroffen. Mit großer Häufigkeit kommt Nierengrieß zwischen dem 30. und dem 60. Lebensjahr vor.

Bemerkbar macht sich der Nierengrieß durch einen stechenden Schmerz im Rücken. Ignoriert man diesen Warnhinweis des Körpers, wächst der Nierengrieß weiter. Erreicht er eine Größe von ca. einem halben Zentimeter, tut das nicht nur weh, sondern kann auch zu Blut im Urin führen, welches aufgrund von Verletzungen der Schleimhaut der Harnwege zu Stande kommt.

Das Zinnkraut ist seit der Antike als Heilpflanze bekannt und wird auch jetzt noch für die unterschiedlichsten Infekte und Krankheiten genutzt. So lässt sich der unliebsame Nierengrieß, ganz ohne Chemie und auf natürliche Weise, mit Zinnkraut lindern oder gar besiegen.

Um kleinere Zusammenschlüsse auszuspülen, kann das Zinnkraut zur Hilfe geholt werden. In Form von Zinnkrattees wird nicht nur für die nötige Flüssigkeitszufuhr gesorgt, sondern auch dafür, dass dadurch einfacher hinausgeschwemmt werden, da es stark hartreibend wirkt. Soll dem Nierengrieß vorgebeugt werden, so empfiehlt es sich, Zinnkraut regelmäßig als Saft zu trinken. Dieser ist in jeder Apotheke erhältlich.

Hinweis: