Die alternative Medizin gibt es schon seit Hunderten von Jahren. Auf ihr baut unsere heutige Schuldmedizin auf. Trotzdem stehen viele der Naturmedizin skeptisch gegenüber. In letzter Instanz ist die Schulmedizin sicher ratsam, aber bevor man zu Chemie greift, sollte man der Naturheilkunde auf jeden Fall eine Chance geben. Zinnkraut ist eines von vielen Heilkräutern, die die Natur für uns bereithält. Gerade bei entzündlichen Erkrankungen, Hautproblemen und Nierenbeschwerden, kann es effektiv eingesetzt werden. Es kann sich sogar zur Vorbeugung diverser Krankheiten eignen.

Zinnkraut bei Nierenbeschwerden

Wird Zinnkraut als Saft getrunken soll er gegen Entzündungen der Harnwege und Nierengrieß helfen. Zugeschrieben wir diese Wirkung den Wirkstoffen dieser Heilpflanze, die die Nierentätigkeit und damit auch die Harnausscheidung anregen sollen. Dadurch sollen die Organe durchgespült werden. Es könnte zudem auch dazu beitragen, dass eventuelle Wasseransammlungen aus dem Körper geschwemmt werden.

Zinnkrautsaft als Alternative zu Zinnkrauttee

Eine beliebte Darreichungsform ist Zinnkrauttee. Wer jedoch ungern Tee trinkt, sollte es mit Zinnkrautsaft als Alternative versuchen. Zusätzlich kann der Saft auch dafür sorgen, dass neuem Nierengrieß vorgebeugt wird.

Der Saft wird dann empfohlen, wenn beispielsweise eine Harnwegserkrankung vorliegt. In wie fern dies sinnvoll ist, sollte am besten mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden, da andere Erkrankungen ausgeschlossen werden sollten.

In der Regel enthält der Zinnkrautsaft keinen Zucker, Alkohol oder Konservierungsstoffe, sodass man sich auf die volle Natürlichkeit verlassen kann, da er aus frischen Pflanzen hergestellt wird.

Bestseller Nr. 1
ULTRA Protect Ackerschachtelhalm Konz. 100ml
76 Bewertungen
ULTRA Protect Ackerschachtelhalm Konz. 100ml
  • Stabilität für Sehnen, Bänder und Gelenke

Hinweis: Aktualisierung am 21.11.2019 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Hinweis: