Sonstige Verwendung von Zinnkraut


Zinnkraut als Heilpflanze

Zinnkraut ist eine vielseitig genutzte Heilpflanze.

Das Zinnkraut ist mittlerweile vor allem als Heilpflanze bekannt. Doch auch wenn man es ihm auf den ersten Blick nicht zutrauen würde, kann das Zinnkraut weitaus mehr, als nur von Leiden zu befreien.

Zinnkraut zur Reinigung

Die ursprüngliche Verwendung lag darin mit ihm Gegenstände zu reinigen, welche aus Zinn bestanden und dieser Pflanze seinen Namen gaben. Aufgrund des hohen Kieselsäureanteils hat es eine einzigartige Scheuerwirkung, die heutzutage aber durch chemische Reinigungsmittel ersetzt wurde.

Oft wird erwähnt, dass Bauern sich über den Wuchs des Zinnkrauts ärgern. Es verwurzelt sich tief und verbreitet sich zudem über die Ackergeräte. Allerdings kann es auch nützlich sein, denn es zeigt, dass zu wenig Bodenleben auf dem Feld passiert, weil entweder die Regenwürmer keine ausreichende Arbeit verrichten oder die Maschinen den Boden zu sehr festgedrückt haben. Außerdem zeigt die Pflanze, dass zu wenig Humus vorhanden ist – von all diesen Zeichen können Bauern für ihre Ernten profitieren.

Zinnkraut als Schädlingsbekämpfung

Um im Bereich der Landwirtschaft zu bleiben: Als Stärkungsmittel für Pflanzen und Schutzmittel gegen Schädlinge ist das Zinnkraut ebenfalls sehr gut geeignet. Auch das ist wieder auf den hohen Kieselsäuregehalt zurückzuführen. Aufgrund dessen verdichtet sich die Zellstruktur der Pflanzen, sodass sich Blattläuse und Co. schlechter bis gar nicht durch die Oberfläche fressen können.

Für eine natürliche Schädlingsbekämpfung sollte man die zu schützenden Pflanzen werden mit einem Zinnkrauttee begießen, sodass diese die Kieselsäure aufnehmen können. In Japan wird das Zinnkraut übrigens nicht so sehr als Heilpflanze angesehen, sondern eher als Gemüse, wenngleich es ähnliche Wirkungen auf den Körper hat.

Zinnkraut für Sportler

Auch Sportler sind Fans der Heilpflanze. Sie sind abhängig von ihren starken Sehen und Bändern, können sich oftmals aber nicht nur auf ihr Training verlassen. Viele greifen daher zu natürlicher Unterstützung wie dem Zinnkraut, welches durch seine Inhaltsstoffe genau dazu beiträgt. In der Regel wird es in Form von Konzentraten eingenommen.

Hinweis: